Waermepumpen Trockner

Subtitle

Home

Der Unterschied der Trockner

Bei Trocknern gibt es drei verschiedene Arten und vor dem Kauf, muss man sich erst einmal für eine Variante entscheiden. Zur Auswahl stehen der Ablufttrockner, der Kondensationstrockner und der Wärmepumpentrockner. Bei einem Trockner geht es darum, die Feuchtigkeit der Kleidung zu entziehen. Beim Ablufttrockner wird die Luft über einen Schlauch nach außen getragen. Wer sich für diesen Wäschetrockner entscheidet, muss also ganz klar einen Schlauch aus dem Fenster hängen können. Nach innen darf die feuchte Luft nicht abgegeben werden, denn dies kann dafür sorgen, dass ein Raum anfängt zu schimmeln. Der Kondensationstrockner hingegen arbeitet ganz ohne Schlauch und fängt die Feuchtigkeit in einem Behälter auf, wo man das Wasser nach dem Trockengang nur noch entfernen muss. Die feuchte Luft wird schnell abgekühlt und genau deshalb kann man den Kondensationstrockner auch ruhig in Räumen ohne Fenster nutzen. Der Ablufttrockner ist nicht ganz so beliebt, wie der Kondensationstrockner und auch weniger praktisch. Ihn kann man schon ab 149 Euro aufwärts kaufen, was ganz auf den Hersteller und den Anbieter ankommt. Der Kondensationstrockner ist erst ab dem doppelten Preis zu bekommen, dafür bietet er aber auch mehr. Käufer sollten hier auch wissen, dass der Ablufttrockner die erste Variante von Wäschetrocknern auf dem Markt war und nie so gut entwickelt werden kann, dass er weniger Energie verbraucht, als der Kondensationstrockner.  Hier klicken


Aber es geht noch etwas besser. Denn neben dem Ablufttrockner und dem Kondensationstrockner, gibt es jetzt auch den Wärmepumpentrockner auf dem Markt. Dieser ist zwar viel teurer, man bekommt ihn erst ab ca. 399 Euro, aber dafür bietet er auch die neuesten Technologien und kann eine hohe Energieeffizienz bieten. Die Investition lohnt sich auf jeden Fall, weil man viel mehr Kosten als mit anderen Wäschetrocknern einsparen wird. Der Wärmetrockner arbeitet ganz anders, als die Vorgänger. Er kann die frische Luft auf der warmen Seit aufheizen, hat dazu auch noch eine kalte Seite, wo der Wasserdampf kondensiert wird. Die Wärme geht nicht verloren und deshalb spart man auch bis zu 50 Prozent der Energie ein. Eine neue Technik, über die man sich garantiert freuen wird, wenn man sie kennenlernt.


Bei jedem Trockner muss man aber immer auf die Energieeffizienzklasse achten. Man sollte auf jeden Fall einen Trockner der Klasse A erwerben und dazu auch darauf achten, dass der Trockner am besten noch ein oder mehrere + Zeichen hinter dem A aufweist, denn so spart man noch mehr Kosten ein. Und auch, wenn man den Trockner über das Internet kauft, sind Einsparungen bei der Anschaffung möglich. Denn ein Shop hat nicht so hohe Unkosten wie ein Ladenlokal und genau davon kann der Kunde profitieren. Außerdem braucht man für den Onlinekauf noch nicht einmal die Wohnung verlassen und spart somit auch noch Mühe ein. Vor allem kann man als Kunde rund um die Uhr einkaufen, wann immer man einen Trockner bestellen möchte, kann man dies tun, weil das Internet keine Öffnungszeiten aufweist. Viele Vorteile für einen Trockner, ein wenig Zeit für die Vorfreude und die bequeme Anlieferung. All das kann man bei einem Online Kauf für sich nutzen!